Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und Trinken der einfachste und beste Schutz unserer Gesundheit: mindestens zwei Liter pro Tag verlängern das Leben und verbessern seine Qualität! Gutes Wasser kommt oft aus der Leitung, denn gesundes ist auch fließendes Wasser. Mineral- und Tafelwasser aus Flaschen ist dagegen immer abgestanden. Selbst bestes Quell- und Grundwasser erleidet – besonders in Plastikflaschen – deutliche Qualitätseinbußen. Was Mineralwässer angeht, so benötigen wir Mineralien gar nicht aus dem Wasser, denn in dieser anorganischen Form sind sie sowieso sehr schwer aufzunehmen. Stattdessen sollten wir diese Mineralien über reichlich frisches Obst und Gemüse zu uns nehmen.

Wasser, die Urform aller Getränke, hat uns so viel mehr zu bieten: Es ist nicht nur die Basis unseres Lebenssaftes Blut, sondern auch die Grundlage des gesamten Körpers. Wenn wir schon überwiegend aus Wasser bestehen, wäre es naheliegend, sich hier das beste, frischeste und natürlichste Wasser zu leisten. Das ist nach meinen Erfahrungen reifes Quellwasser, also nicht aus großen Tiefen herausgebohrtes, sondern von allein an die Oberfläche getretenes. Dieses hält seine Qualität in Glasflaschen ziemlich gut, wenn es nicht direkt an der Quelle abgefüllt werden kann.

Auch beim Fasten wird unser Körper durch Wasser gereinigt!