Weihnachtlicher Gewürzzauber – ein ayurvedischer Zaubertrank

Das goldgelbe Getränk, ein altes ayurvedisches Rezept, hat sich zu einem echten Trendgetränk entwickelt – zu Recht! Die goldene Farbe stammt vom enthaltenen Kurkuma, der Gelbwurz. Schon seit Jahrtausenden wird Gelbwurz in der Heilkunde verwendet und soll, Studien zufolge, unter anderem entzündungshemmend wirken, zum Beispiel bei Gelenkproblemen. Ein echter Jungbrunnen soll die goldene Milch ebenfalls sein. Die Anti-Aging-Kraft liegt in den enthaltenen Antioxidantien. Auch die Leber freut sich über Kurkuma, denn es unterstützt unsere Entgiftungszentrale in seiner Arbeit. Verdauungsfördernd, immunstärkend, den Cholesterinspiegel senkend und vieles mehr soll der Zaubertrank sein.
Alle Bestandteile tragen ihren individuellen Teil zur Gesundheitswirkung bei: Das Kokosöl wird beispielsweise benötigt, um den fettlöslichen Wirkstoff Curcumin besser im Körper aufnehmen zu können, der im Pfeffer enthaltene Stoff Piperin erhöht wiederum die Aufnahme von Curcumin. Geschmacklich beginnt die Kurkuma-Milch zunächst süß und scharf, wandelt sich dann in einen leicht herben Geschmack. Die goldene Milch wärmt von Innen und auch die Seele – der perfekte Begleiter für die kalte Jahreszeit.

Alles beginnt mit einer Paste, die dann als Basis für die Milch verwendet wird. Hierfür brauchen Sie:
• 1 EL Kurkuma (Pulver)
• 120 ml reines Wasser
• 1 Stückchen geriebenen Ingwer
• etwas Muskatnuss

später zur Zubereitung der Milch:
• etwas Zimt
• etwas frisch gemahlener Pfeffer
• wer möchte auch etwas Kardamom, Vanille oder Gewürznelke
• 1 TL Kokosöl oder Mandelöl
• 350 ml ungesüßte Pflanzenmilch (Kokos-Reis-Milch, Mandelmilch oder Hafermilch)

Zubereitung der Paste:
Wasser in einen Topf geben, Kurkuma-Pulver hinzugeben (frischer Kurkuma geht auch, ist aber weniger geschmacksintensiv und nicht so angenehm von der Konsistenz). Kleingeriebenen Ingwer und Muskatnuss in den Topf geben, danach langsam unter ständigem Rühren aufkochen. Nach ungefähr 10 Minuten entwickelt sich eine noch leicht flüssige Paste (kann, je nachdem wie intensiv man den Geschmack mag, entweder vollständig verwendet werden oder in einem Einmachglas aufbewahrt werden).

Zubereitung einer Tasse „Goldene Milch“:
350 ml Pflanzenmilch erwärmen. 1 TL bis 1 EL Kurkuma-Paste (nach Belieben) einrühren und einen Esslöffel Kokosöl sowie Zimt und frisch gemahlenen Pfeffer hinzufügen. Gut umrühren und je nach Geschmack noch mit Honig oder Agavendicksaft süßen. Wer möchte kann auch noch andere Gewürze hinzufügen, beispielsweise Kardamom, Vanille oder Nelke