Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home/www/doc/20538/seemoreon.de/www/system/mbstring.php on line 141 Seemoreon.de Startseite - Moxen
 
Moxen
moxen
Grundlegende Gedanken

Die Moxa- Behandlung ist ein uraltes Heilverfahren aus der traditionellen chinesischen Medizin. Indem man brennendes Beifußkraut indirekt am Körper anwendet (die direkte Anwendung auf der Haut muss erfahrenen Moxa-Therapeuten verbehalten bleiben), mobilisiert man reaktiv die Selbstheilungkräfte im Körper.
Moxa wendet man gezielt, punktuell und vorzugsweise dort an, wo Akupunkturpunkte auf der Körperdecke zu finden sind oder wo sich der Hauptschmerz lokalisiert. Großflächig behandelt man Hautareale, beispielsweise über Gelenken oder an Reflexzonen innerer Organe.

Forschungen zur Moxa-Behandlung und deren Anwendungsgebiete


Wirksame Bestandteile im Moxa-Kraut

Der Volksmund sagt: „Es gibt keine Krankheit, gegen die nicht ein Kraut gewachsen ist.“ Eines dieser Kräuter, die der liebe Gott gegen Krankheiten hat wachsen lassen, ist das Beifußkraut, lateinisch Artemisia vulgaris. In der Behandlung nennt man es Moxa- oder Brennkraut.
Dieses Kraut wird schon seit jahrtausenden gegen eine Vielzahl von Krankheiten eingesetzt. In den letzten jahren wurden nun auch mit wissenschaftlicher Gründlichkeit das Wesen und die Wirkungsweise der Moxa-Behandlunguntersucht. Soe wurden viele wirksame Substanzen im Moxa-Kraut entdeckt, z.B. ätherische Öle, von denen die wichtigsten das Cineol und das Thujaöl sind. Weitere Bestandteile sind das Cholin, Baumharze, die Vitamine A, B, C und D, das Tannin, Kaliumchlorid, Eisen und Magnesium.



Bei welchen Krankheitsbildern greift die Moxa-Wirkung am besten?

Aufgrund der jahrtausendealten Anwendung hat sich ein riesiger Erfahrungsschatz zum Moxa-kraut angesammelt. Nach und nach wusste man immer besser, welche Krankheiten mit Moxa erfolgreich behandelt werden konnten. Diese Erfahrungen wurden nun wissenschaftlich durchleuchtet. Dabei ergaben sich 22 Krankheitsbilder, die besonders gut auf die Moxa-Behandlung ansprechen. Dies sind im Einzelnen:

1. Krebs – jedoch nur im Sinne der Begleitungbehandlung. Eine Heilung allein durch das Moxen kann man nicht erwarten
2. Korrektur der Steißlage des Ungeborenen
3. Durchblutungsstörungen (blasser Typ)
4. Asthma, allerdings nur das sogenannte Leere-Asthma
5. Lähmungen – bei zentralbedingten Lähmungen nur als Zusatz zur Therapie
6. Wasserkopf
7. Lymphdrüsenentzündungen – Spezialtechnik erforderlich
8. Fieberzustände – spezialtechnik erforderlich
9. Blutungen des Leere-Typs
10. Organsenkungen
11. Regelstörungen
12. Unfrchtbarkeit des Mannes
13. Durchfälle
14. Bluthochdruck – nur blasser Hochdruck
15. Blutfett
16. kindliche Entwicklungsstörungen
17. Abwehrschwäche
18. Rheuma
19. degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankung
20. Magen-Darm-Beschwerden
21. Kopfschmerzen
22. Blasen- und Nierenschwäche